Mahlgrad.de - die Espresso Community

Wir freuen uns über deinen Besuch! Du kannst dich bei uns kostenlos registrieren, dich mit anderen Mitgliedern austauschen, gegenseitig Tips geben oder etwas kaufen/verkaufen.

Zassenhaus Quito

Betriebsarzt

New Member
Handmühle aus Solingen;-)
Fasst sich gut an, Edelstahlkegel Mahlwerk, Holzkorpus, Glasauffangbehälter.
Mal sehn wie die läuft, Bericht folgt wenn sie da ist.
 

Betriebsarzt

New Member
Heute erster Einsatz. Nur soviel vorneweg: Riesensauerei und viel zu anstrengend. Für 15g habe ich gefühlte 100mal gekurbelt.
Die Mahlwerkeinstellung finde ich auch nicht besonders-ist vermutlich bei allen Handmühlen so. Drehknauf unter dem Mahlwerk ist zwar mit einer ‚Skalierung‘ in Form von Punkten ausserhalb versehen. Aber wann die Mühle nun blockiert ist finde ich schwer festzustellen, denn von da aus soll man dann eine halbe Drehung (6 Punkte auf der Skala) zurückdrehen... das ist schwierig herauszufinden. Aber zusammen mit der Bialetti Venus ist sie sicher ein gutes Paar zum Campen/Urlaub.

Das Umfüllen des Pulvers aus dem Glas in die Coffeduck ist auch alles andere als einfach... aber ich sag immer: Alles Übungssache :-)

Fotos folgen.

Probiere jetzt als nächstes eine elektrische Graef CM702...
 
Zuletzt bearbeitet:

Betriebsarzt

New Member
So, mittlerweile habe ich dicke Arme. Aber eins muss man dieser Mühle lassen: das Ergebnis ist wirklich gut. Habe damit jetzt insgesamt ein halbes Pfund Kaufmanns Kaffee gemahlen. Sehr homogenes Ergebnis.

Die Einstellung des Mahlgrades finde ich Unpraktisch, da muss man sich einfach durch Test an das gewünschte Ergebnis herantasten. Also sprich: umdrehen ä, Behälter abschrauben, Mahlgrad verstellen, Behälter wieder dran, mahlen, Behälter abschrauben, das Pulver prüfen, und so weiter.

Ist aber nicht schlimm, ich benutze diese Mühle als zweit-Mühle und habe den optimalen Mahlgrad für meine Senseo Maschine ( Granularität liegt irgendwo zwischen FilterKaffee und Espresso) damit gefunden.

Für 14g Kaffee brauche ich allerdings circa 50 Umdrehungen. Für einen feineren Mahlgrad wie bei Espresso sind es dann entsprechend etwas mehr.

Kein Vergleich zu der CM 702 Graef.
 
Ich bin auch noch auf der Suche nach einer Handmühle. Berichte bitte einmal weiter, bisher steht aber die Apollo bei mir hoch im Kurs, kommt aber um einiges teurer...
 

Betriebsarzt

New Member
Ich hab die Mühle für knapp 60 € gekauft - Schnäppschejescher der ich bin:-)
Dafür kann man wirklich nicht meckern.
 

Betriebsarzt

New Member
Und schon kaputt nach gut 250gr.
Das Gewinde um den Auffangbehälter zu montieren ist lediglich ein Aus eingepresstem Plastik. Hier wird einem übel genommen, wenn man das Glas so festgeschraubt, dass es auch beim Mahlen hält... Jetzt lässt sich der Behälter quasi nicht mehr dran schrauben. 83E1160F-3BF2-4112-B440-57D1EF494D5E.jpeg
 
Oben