Mahlgrad.de - die Espresso Community

Wir freuen uns über deinen Besuch! Du kannst dich bei uns kostenlos registrieren, dich mit anderen Mitgliedern austauschen, gegenseitig Tips geben oder etwas kaufen/verkaufen.

Wie bei Mutti zu Hause....

dirk

MG-Gründer
Admin
Ich trinke gerne Espresso. Aber ich trinke auch gerne anderen guten Kaffee.

In den letzten jahren ist ja ein wahrer Hype entsatnden um die gute alte Art und Weise wie bei Mutti zu hause den Filterkaffee aufzugiessen.

Natürlich wie immer mit einer Industrie, die dann Dinge erfindet oder im Marketing als das non-plus-ultra propagiert, die auch toll aussehen, aber bei denen ich mich manchmal frage, ob das denn wirklich so sein muss, um nur einen guten Filterkaffee zu geniessen.

Meine Erfahrung bisher ist, daß die ganz einfache, primitive Art wie bei Mutti mir am besten schmeckt. Wasser im Wasserkocher aufkochen, Melitta Filter (o.ä.) in den Filterhalter reinlegen und langsam aufgiessen. Fertig.

Preiswert und simpel mit stets wiederholbaren sehr guten Ergebnissen. Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht?
 
Richtig guter Filterkaffee ist ebenso schwer zu erreichen wie ein richtig guter Espresso. Zum Glück bin ich kein Fan von Filterkaffee. Auch wenn manche angeblich wirklich Blaubeernoten u.ä. heraus kitzeln können.

Aber ich sehe es ähnlich, keep it simple. Wobei ich eher Goldfilter nutzen würde als Filter Beutel.
 
Oben