Mahlgrad.de - die Espresso Community

Wir freuen uns über deinen Besuch! Du kannst dich bei uns kostenlos registrieren, dich mit anderen Mitgliedern austauschen, gegenseitig Tips geben oder etwas kaufen/verkaufen.

Siebträger für Einsteiger - Kaufberatung

Betriebsarzt

New Member
Mit stellt sich die Frage: Muss es zum Einstieg unbedingt eine Rancilio Silvia sein, oder genügt auch eine Gaggia Classic New. Oder greife ich lieber zu einer 'made in germany', zB eine Graef ES85?

Ich werde vermutlich hauptsächlich 'Schümlis' machen - oder gleich nen 2-3fachen Espresso, da ich grössere Kaffeemengen brauche ;-)

Aufschäumen tue ich eigentlich nicht bisher - das aber auch mangels Möglichkeiten bisher.
 

dirk

MG-Gründer
Admin
Lies mal hier:

https://www.mahlgrad.de/community/threads/wie-kauft-man-eine-espressomaschine.182/

Bevor Du überhaupt Deine Suche eingrenzen kannst musst Du genau wissen, wie Dein Trinkverhalten sein wird.

  • Wieviele Milchgetränke hast Du vor, pro Tag zu trinken. Wieviele Espressi?
  • Hast Du häufig Gäste oder eine grosse Familie und musst deswegen in sehr kurzer Abfolge viele Milchgetränke und/oder Espressi zubereiten?
Grüsse
 

Betriebsarzt

New Member
Guter Hinweis.
Eigentlich trinke ich null espresso und null Milchgetränke pro Tag - brauche also keine Espressomaschine.

Was ich tatsächlich brauche ist eine gescheite Maschine für KLEINE Mengen Filterkaffee! Oder einen Einsatz für die Senseo, mit dem ich frischgemahlenen Kaffee verarbeiten kann.

Alternativ liebäugle ich mit einer Moccamaster One Cup.

Vorher probiere ich es aber erst mal mit meiner Senseo oder meiner Philips Filtermaschine mit frischgemahlenem Kaffee kleine Mengen (zB. 200ml) zuzubereiten.
 

Betriebsarzt

New Member
Ich war heute des erste Mal bei Kaufmanns Kaffee in Wiesbaden. Dort gibt es nicht nur guten Kaffee in Bohnen oder zubereitet :-), sondern auch einen Haufen Siebträgermaschinen und reichlich Fachwissen, da kann man sich beraten lassen.

Meine Anforderung ist nicht wirklich eine Tasse Filterkaffee, sondern eine ordentliche Tasse Crema morgens zu zubereiten -das können die kleinen SiebTrägermaschinen nicht gut bewältigen. Denn für eine ordentliche Tasse Crema sollte der Boiler entsprechend groß sein mind 700ml, da sonst die Temperatur beim Brühen nicht gehalten werden kann, da bei einer solch grösseren Menge für die Crema (120ml) Wasser zu viel kaltes Wasser aus dem Tank nachgezogen wird.

Mit einer Bialetti (tabletop Maschine) bekommt man auch keinen gescheiten Crema hin (auch wenn es jetzt die Bialetti Brikka gibt die das durch ein Luftströmungs-ventil versucht - aber die geht nicht auf Induktionsherden da sie aus Alu ist.

Bleibt eigentlich nur ein Vollautomat... oder eine Riesen-Siebträgermachine. Oder eine Filtermaschine mit Mahlwerk, für den faulen Papa - dann halt ohne Crema...

Einstweilen werde ich es mal mit gebastelten Senseo-Pads und frisch gemahlenem Kaffee probieren.
 
Oben