Mahlgrad.de

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

N'Abend

Als derzeitiger Nutzer eines KVA, wegen Bequemlichkeit, möchte ich demnächst wieder meine Espressomaschine von Ihrer Inkontinenz (Dichtungswechsel) befreien. Seit der Renovierung der küche, fristet sie ein Schattendasein.

Im Bereich Espresso bin ich ausgewiesener Handhebel Fan und lasse nichts darüber kommen. In den letzten Tagen spiele ich mit den Gedanken eine Pavoni oder eine Faema Faemina als Familienmitglied aufzunehmen.

Auch wenn einige mit der La Pavoni nie warm wurden, ist es eine Maschiene, die einen unglaublich guten Espresso macht (ich hatte eine). Die Faemina ist natürlich ein anderes Kaliber, dessen Vorzüge auch darin liegen, ein Klassiker zu sein.

Mir ist bewusst, eine La Pavoni wird mir Muskelkraft, eine Faemina mit Federkraft betrieben, beides hat seine Vorzüge. Meine "Inkontinentia" ist eine Gaggia Achille, die auch mit Muskelkraft betrieben wird, Ihre Stärken aber anders ausspielt.

Kann ja sein, dass der eine oder ander hier was zur Faemina oder La Pavoni beizutragen hat.
 
Neben der Pavoni und Faemina steht jetzt auch noch die Ponte Vecchio auf der Liste...

Dafür sind die Dichtungen und wichtigen Teile zur Pflege der Gaggia Achille geordert.
 
Die Ponte Vecchio ist aufgrund des "durchrutschen" des Hebels aus dem Blickfeld gefallen. Kann, muss aber nicht vorkommen, jedoch habe ich keine Lust auf eine Problematik wo es scheinbar nur Zufallslösungen gibt.
 
Oben