Mahlgrad.de - die Espresso Community

Wir freuen uns über deinen Besuch! Du kannst dich bei uns kostenlos registrieren, dich mit anderen Mitgliedern austauschen, gegenseitig Tips geben oder etwas kaufen/verkaufen.

Kann Espresso zu frisch für den ersten Einsatz sein?

dirk

MG-Gründer
Admin
Es wird ja oft darüber im Internet gemeckert, daß der Espresso aus den Kaufhäusern zu schlecht sei, zu alt etc. Da ist sicher auch viel Wahres dran.

Aber kann es auch umgekehrt sein? Kann es sein, daß man frisch geröstete Bohnen von seiner Lieblingsrösterei bekommt und diese mit 2-4 Tagen Röstungsdatum zu frisch sind, um sie direkt zu benutzen?

Meiner Erfahrung nach ja. Eine meiner Libelingsröstereien für den Monsoon Malabar (Fausto in München), haben so einen hohen Umschlag, daß ich selten Röstungen bekomme, die älter als 1 Woche alt sind.

Ich empfinde den Geschmack dann aber noch nicht so optimal. Deswegen lasse ich diese meist weitere 1-3 Wochen in der ungeöffneten Verpackung liegen, um sie erst dann anzubrechen. Ich bilde mir ein, dadurch einen besseren Espressogeschmack zu bekommen.

Haben andere auch diese Erfahrung gemacht?
 
Frisch gerösteter Espresso muss erst einmal ausgasen. Meist dauert das ca. 14 Tage. Bei Monsooned Malabar ist das meist erst nach vier Wochen erledigt.

Es kann sein, dass die Bohnen sonst noch eine "scharfe" Note tragen oder nicht das gesamte Spektrum der Geschmacksnuancen abrufen kann.
 
Oben