Mahlgrad.de - die Espresso Community

Wir freuen uns über deinen Besuch! Du kannst dich bei uns kostenlos registrieren, dich mit anderen Mitgliedern austauschen, gegenseitig Tips geben oder etwas kaufen/verkaufen.

Gaggia Classic Pro/ Classic Modell 2019

Betriebsarzt

New Member
Jemand Erfahrungen damit? Habe gelesen lässt sich gut pimpen und einige ziehen sie der Silvia vor.
Kann leider keinen link zu einem YT video dazu posten, da das erst ab 10 Beiträgen geht ...
 

dirk

MG-Gründer
Admin
Da gibt es sehr unterschiedliche Meinungen, gerade bzgl. Material was den Kessel der alten Gaggia Classic angeht (Alu). Ich hatte mich damals für die Silvia entschieden und es nicht bereut.

Gaggia hat immer wieder sein Modell "Classic" leicht verändert. Die letzten Änderungen waren 2015 (Gaggia Classic RI9403/11 mit Edelstahlkessel ohne Magnetventil) und jetzt Ende 2018 wieder ein neues Classic Modell.

Ich habe den Eindruck, daß die Classic Version 2018 nur auf dem amerikanischen Markt "Pro" genannt wird. Diese Pro Modell scheint identisch mit dem Modell RI9480/11 zu sein.

Erfahrungswerte wird es da noch nicht viele geben, da dieses odell jetzt erst bei den Händlern reinkommt.

Videos hier:


und hier


Laut diesen Videos sind dei Hauptunterschiede:

- neuer Griff
- transparenter Wassertank
- besserer Dampfhahn (Bewegung aber nur nach rechts/links, nicht nach oben/unten)
- Flow Selector (intern), um den Druck/Wasser schneller über den linken "Stab" ablassen zu können.
- Europa: kein echter Kippschalter als an/aus Knopf
- Tasten für Espresso und Dampf ggü. Modell 2015 umgekehrt
- Bedienung etwas anders
- wieder Aluminium Boiler (siehe das Mechaniker Video oben ab ca. Minute 6:10)
- Mehr Power für das Aufschäumen (Minute 8:30)
- Lampe bei Espresso und Steam leuchtet gleichzeitig auf, wenn die Wassertemperatur noch zu hoch ist für einen Espressobezug.
- Leiser als das 2015er Modell
- 2 verschiedene Portafilter (einer davon für leichtere Crema)

Vom Aussehen her würde ich jetzt einfach mal behaupten, dass dieses neue Gaggia Modell immernoch nicht an eine Rancilio Silvia rankommt. Immernoch mer Plastik. Wie dick da die Metallwände, das Abtropfgitter etc ist, kann man schlecht sehen. Alukessel finde ich auch nicht gut.

Es lohnt sich immer, so eine Maschine sich einmal im Laden anzusehen. Idealerweise in einem Geschäft, das auch die Silvia vor Ort zum Anfassen da hat. Dann fallen einem meist sehr schnell etwaige Unterschiede auf. Besuche doch einmal den Händler Deines Vertrauens und berichte dann hier von Deinen Eindrücken beider Maschinen.

Hier ein Video, dass die neue Gaggia Classic 2019 mit dem Modell 2015 und dem Modell vor 2015 vergleicht:


Preislich ist das Classic 2019 Modell schon sehr nahe an der Rancilio Silvia dran, sprich teurer (ca. 400€) als das Vorgängermodell geworden. Je nach Angebot im Bundle mit einer vernünftigen Mühle kann es sogar sein, dass die Silvia gleich viel kostet oder gar billiger als die Gaggia Classic 2019 ist.
 
Oben