Mahlgrad.de - die Espresso Community

Wir freuen uns über deinen Besuch! Du kannst dich bei uns kostenlos registrieren, dich mit anderen Mitgliedern austauschen, gegenseitig Tips geben oder etwas kaufen/verkaufen.

Aufbewahrung Kaffeebohnen

shelob

Moderator
Ich frage mich jetzt wo ich „teure“ Bohnen von kleinen Röstereien kaufe, wie soll ich die am besten Lagern. Ok am besten kauft man kleine Gebinde, aber manche Sorten gibt es halt nur im 1 kg Paket.

Gefunden habe ich die Airscape Dosen, der link ist willkürlich und den Shop kenne ich nicht. Wären die zu empfehlen? Oder welche Alternativen kennt ihr so?
 

dirk

MG-Gründer
Admin
Ich kenne diese Airscape nicht.

Was ich in so einem Fall mache, ist die Bohnen aufteilen in 200-250g Gefrierbeutel und jeden Beutel in eine 900ml Emsa Gefrierbox (rechteckig) reinzulegen.

Der Vorteil dieser Emsaboxen (unbedingt die rechteckigen nehmen) ist , dass man wirklich alles mit ihnen machen kann..Einfrieren, Kühlschrank etc. Die Bohnen bleiben trocken.

Spülmaschinenfest. Und die normalen 250g Espressobeutel passen auch auf den mm rein.

Kosten auch kaum etwas. Es gibt immer wieder irgendwelche Angebote für 3-5€ pro Box.

Bilder anbei...

IMG_20190421_194231.jpg

IMG_20190421_194243.jpg

IMG_20190421_194254.jpg

IMG_20190421_194259.jpg
 

shelob

Moderator
So, die Airscape ist mittlerweile angekommen und die ersten Bohnen sind eingefüllt.
Die Dose besteht aus Keramik und macht einen wertigen Eindruck. Der aufgesetzte Deckel ist aus Holz, hat eine Gummilippe und sieht gut aus. Ich habe mich für die große Dose entschieden, welche 500g Bohnen fasst. Das ist zwar nicht genug um eine ganze Kilo Packung zu verstauen, aber besser als nichts. ;)_in_email_nicht_sichtbar
IMG_6568.jpg

Der Innendeckel besitzt ein Ventil, er wird bis auf die Bohnen heruntergschoben, dabei kann die Luft entweichen, aber keine neue Luft hinein.
Es ist dadurch kein Vakuum, aber die Bohnen sind nur minimaler Frischluft ausgesetzt. Ein weiterer Vorteil dieses Systems ist wohl, dass die Bohnen weiter ausgasen können, somit weiter reifen ohne zu oxidieren.
D IMG_6569.jpg IMG_6570.jpg IMG_6572.jpg
 

Mission Control

New Member
Der Hopper meiner Mühle fasst knapp (grummel) ein Pfund und in dieser Einheit kaufe ich mir auch die Bohnen.

Meist kaufe ich mir 5-6kg per Versand. Das erste Pfund kommt direkt neben die Mühle, das zweite Pfund in den Kühlschrank, der Rest mit abgeklebtem Ventil in die Tiefkühltruhe. Wenn noch zwei Fingerbreit Bohnen im Hopper sind, wird ein Pfund aus der Tiefkühltruhe in den Kühlschrank gelegt und am nächsten Tag kommt es raus. Ist es die letzte Packung, werden wieder 5-6kg bestellt.
 

dirk

MG-Gründer
Admin
Es ist dadurch kein Vakuum, aber die Bohnen sind nur minimaler Frischluft ausgesetzt. Ein weiterer Vorteil dieses Systems ist wohl, dass die Bohnen weiter ausgasen können, somit weiter reifen ohne zu oxidieren.
Auf dem Deckel steht eine Patentnummer. Ist ja interessant, wenn die ein System entwicklet haben, das sich patentieren lässt.

Ich bin einmal auf Deine Langzeiterfahrungen damit gespannt. Es sieht auf jeden Fall schöner aus, als meine Emsa Boxen :(_in_email_nicht_sichtbar
 
Oben